Hygienekonzept auf Grundlage § 5 CoronaVO i.d.a.F.

Folgenden Maßnahmen dienen zum Schutz einer Infektion: 

 

1. Sicherheitsabstand 

 

Halten Sie Abstand zu anderen sowohl im Dojo (Trainingsraum, Umkleidekabinen etc.) als auch im Freien. Die derzeitige Empfehlung lautet: mindestens 1,5 Meter. 

umgesetzte Maßnahmen: 

  • Abstandsmarkierungen/Schilder etc. 

2. Allgemeine Hygienemaßnahmen 

 

- Verzichten Sie auf Begrüßungsformen mit direktem Körperkontakt z.B. Umarmen, 
  Händeschütteln. 

- Husten und niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie
  anschließend  entsorgen. 

- Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht. 

- Türen sollen, wenn möglich, mit dem Ellenbogen geöffnet oder geschlossen werden. 

- Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich krank fühlen. 

umgesetzte Maßnahmen: 

  • Intensivierung der Gebäudereinigung (Türklingen und Handläufe werden regelmäßig desinfiziert, Böden und Trainingsequipment regelmäßig mit einem Reinigungsmittel gereinigt) 

3. Handhygiene 

 

Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20-30 Sekunden lang mit Flüssigseife. Verwenden Sie ausschließlich Papierhandtücher. 

umgesetzte Maßnahmen: 

  • Handlungsempfehlung „Richtig Hände waschen in 5 Schritten“ auf allen WCs 
  • Füllstände der Hygieneartikel werden regelmäßig kontrolliert 

4. Trainingsteilnehmer/Besucher 

 

Der Zutritt trainingsfremder Personen ist nach Möglichkeit auf ein Minimum zu beschränken. Jeder Besucher muss sich anmelden. Mögliche Infektionsketten sollten nachvollziehbar sein. Alle Besucher sind über die aktuellen Hygienemaßnahmen durch die Trainer zu informieren. 

umgesetzte Maßnahmen: 

  • Dokumentation der Trainingsteilnehmer und Besucher (ggf. Kontaktdaten) 

5. Training 

 

Die Anzahl der maximal möglichen Personen im Training wird im Hinblick auf den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter begrenzt.

6. Lüften 

 

Während dem Training ist auf eine ausreichende Durchlüftung zu sorgen. Es ist mindestens alle 30 Minuten zu lüften.

7. Umkleideräume 

Es ist ein ausreichender Abstand von mindestens 1,5 m sicherzustellen. 

8. Mund-Nase-Masken 

 

Im Dojo des KC Freiburg gilt keine generelle Maskenpflicht. Masken können jedoch getragen werden, wenn z.B. der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann und die beteiligten Personen das Tragen einer Maske als nützlich erachten. Dies kann auch für Besucher gelten.

9. Verdachtsfälle 

 

Bleiben Sie zu Hause wenn Sie sich krank fühlen. 

Umgang mit Infektionen 

Mitglieder sollen beim Auftreten einschlägiger Symptome sofort Kontakt mit dem Arzt zur weiteren Abklärung aufnehmen und bis zur Klärung nicht ins Training kommen. Ggf. ist dem Vorstand des KC Freiburg anzuzeigen, wenn ihr positiv auf COVID-19 getestet wurde, um entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.

Der Vorstand des KC Freiburg. Stand 26.06.2020